Konzeption & Umsetzung

Über 1000 Gärtner aus ganz Deutschland sollen mit Hilfe der Landessaatzuchtanstalt dazu animiert werden, zahlreiche Sojastämme und -sorten zu pflanzen sowie diese auf Anbau- und Tofueignung zu testen: Diese Vorgabe war mit der Anforderung verbunden, wissenschaftliche Aspekte mit emotionalen Ansprachen zu verknüpfen. Die Lösung sind ebenso anschauliche wie tiefgründige Bilderwelten, die – ergänzt durch kurze, prägnante Texte – sowohl Profis wie auch ambitionierten Neulingen einen schnellen Einstieg in das Projekt ermöglichen. Zusammen mit einem einprägsamen Key-Visual und einem sofort nachvollziehbaren Layout bilden die Bilderwelten und klar definierten Projekteckdaten den Erfolgsschlüssel, um Gärtner für die Idee zu begeistern.

Mit einem Registrierungsprozess, der zwar in mehreren Schritten, gleichzeitig aber auch möglichst leicht erfolgen muss, wurde das Soja-Experiment zum Sprießen gebracht. Während der mehrmonatigen Laufzeit des Projekts benötigen die Life Food GmbH und die Landessaatzuchtanstalt der Universität Hohenheim einen Zugang zu den erhobenen Daten, um diese zu prüfen und auszuwerten. Zudem soll eine Wiederholung der Datenerhebung im nächsten Jahr möglichst einfach sein.

Zu unseren Leistungen zählten mit Blick auf die spezifischen Anforderungen unter anderem die Konzeption und Umsetzung der 1000 Gärten Website, die Erstellung der Datenbank für die registrierten Benutzer und eingegebenen Experimentdaten, ein passwortgesicherter und zeitlimitierter Login-Bereich für die Gärtner sowie die Programmierung eines Blogs und Gästebuchs.

Die Saat geht auf: Mit den Sorten und Stämmen, die während des Experiments den größten Erfolg versprechen, wird in den nächsten Jahren weitergearbeitet. Und dabei kommt diese Form der Züchtung ganz ohne den Einsatz von Gentechnik aus.